Plastikmüll? Bei cleyond wird zur Lösung eines globalen Problems beigetragen.

CleanTech Innovation - "made in Germany"

Die Verschmutzung durch Plastikmüll ist weltweit ein massives Problem. Seit einigen Jahren wurde in Memmingen (Deutschland) eine innovative Anlage entwickelt, die zur Lösung des Problems beitragen kann. Die CLEAN LOOP Technologie ist nun marktreif und ihre hochwertigen Recyclate seit kurzem erhältlich.

Damit die "Circular Economy" funktioniert, muss sie wirtschaftlich sein.

Die Technologie, die hinter „CLEAN LOOP“ steckt, macht es für Unternehmen mit großen Mengen an Plastikabfällen attraktiv, diese an cleyond zu verkaufen anstatt das Material downcyclen oder gar verbrennen zu lassen.

Die cleyond AG in Deutschland bietet hiermit eine der ersten echten Alternativen zum Downcycling von PA/PE- Material an.

Ihre neue Option zur Beschaffung von Kunststoffgranulaten

Käufer von Cleyond-Granulaten können ab sofort teure Neuware durch die recycelten Granulate von cleyond ersetzen. Die produzierte Qualität erfüllt bereits jetzt hohe Standards („close to prime“) und wird kontinuierlich optimiert.

Das attraktive Preisverhältnis für Käufer der Re-Granulate:

Beim Einkauf von Polyamid

Min. 18% – max. 26% Ersparnis gegenüber dem Ausgangsmaterial*

Beim Einkauf von Polyethylen

Min. 10% – max. 33% Ersparnis gegenüber dem Ausgangsmaterial*
*Schwankungen aufgrund der Preisgestaltung des Ausgangsmaterials.

Stolze Väter dieser Alternative.

Typisch cleyond

Unsere Arbeit dreht sich bei weitem nicht nur um Cleantech und Granulate.

Viel wesentlicher geht es um den Aufbau guter Beziehungen sowie darum, unseren Partnern zu helfen, einen super Job machen zu können.

Der große Zusammenhang

Gewinn ist schön. Beitragen ist besser.

An einem Vorhaben zu arbeiten, das nicht nur wirtschaftlich sinnvoll ist, sondern auch einen positiven Beitrag zur (globalen) Gemeinschaft leistet, das ist die Inspiration des Teams von cleyond.

Probleme sind zum Lösen da

"Die Lösung ist schon da..."

wir müssen sie nur noch finden.“ Ein Satz, den Sie durchaus hören könnten, wenn Sie uns besuchen. Das Team von cleyond betrachtet Problemlösung – ob für Kunden oder intern – als sportliche Herausforderung  und hat noch jedes Hindernis zu überwinden gewußt.

Qualitätsversessen

Kritischer sein als die Kunden es je sein könnten.

Zu guter Letzt wird das Team von dem Ziel angespornt, jederzeit ein hochwertiges Produkt zu liefern – und zwar auf zuverlässige, pragmatische und freundliche Art.

Die kluge Kombination von Mensch und Maschine.

Das Management Team

Andreas Nold CEO cleyond

Andreas Nold

Vorstand

Im Jahr 2017 hätten Sie ihn sagen hören, dass er mal eine Pause von seinen erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeiten macht. Nur zwei Monate später baten ihn Freunde, ihnen bei einem aufregenden Projekt zu helfen: cleyond – und deren CLEAN LOOP-Technologie. Er sagte zu.

Direkt nach der Öffnung der Berliner Mauer hatte Andreas Nold sein erstes IT-Dienstleistungsunternehmen gegründet. 10 Jahre später übergab er es – und zwar als erfolgreiches Büromöbel-Unternehmen (!). In seinem zweiten Unternehmen ‚icubic‘ (heute Valantic) traf er auf Jürgen Pfister. Gemeinsam sind sie entschlossen, auch dieses Projekt erfolgreich zu managen.

 

Kontaktieren Sie ihn zu Themen wie #financing #strategy #businessdevelopment #roadmap

Jürgen Pfister Head of Supervisory Board

Jürgen Pfister

Vorstand

Er ist derjenige, der sofort, als er von dem CleanTech Projekt in Memmingen erfuhr, dessen großes Potenzial erkannte. Die Kombination aus nachhaltiger Kunststoff-Innovation mit einem profitablen Geschäftsmodell ließ ihn zu einem der ersten Investoren werden.

Jürgen Pfister war es auch, der im vergangenen Jahr Andreas Nold dazu holte, um den Weg in den Markt für diese kluge Technologie zu ebnen. In der Frankfurter Banken- und Softwarewelt fühlt er sich zuhause. Ursprünglich studierte er Informatik und hat bereits unternehmerische Erfahrungen in diversen Unternehmen (u.a. Valantic) gesammelt.

Kontaktieren Sie ihn zu Themen wie #vision #mission #businesswithvalues

Tamer Baliklavayan Head of Procurement

Tamer Balikavlayan

Betriebsleiter & Prokurist

Er ist ein gutes Beispiel für jemanden, der kreativ Probleme löst und die Fähigkeit besitzt, echten Mehrwert ins Tagesgeschäft einzubringen. Mit seinem soliden Hintergrundswissen als Werkzeugtechniker hatte er sich zuvor zum Logistikdirektor eines mittelständischen Unternehmens entwickelt.

Bei cleyond is er das “Schweizer Messer”, wenn es um die täglichen technischen Probleme geht – er findet immer einen Weg, besondere Materialien oder Lösungen zu beschaffen. Sein Motto lautet: “Probleme tragen immer die Lösung in sich, man muss nur herausfinden was es ist.”

Kontaktieren Sie ihn zu Themen wie #challengesovercome #theearlydays #futureplans

Prof. Dr. Hans-Jürgen Gnam Bio-Chem & Waste Stream Management Expert

Prof. Dr. Hans-Jürgen Gnam

Experte Bio-Chem & Abfallmanagement

Auf den ersten Blick ist er der Cleantech / Bio-Chem-Experte im Team. Wenn Sie den Standort in Memmingen besuchen, werden Sie seinen Einfluss durchgängig anhand der Reagenzgläser und Testapparaturen spüren können. Ihn nur die ‚Experten-Nische‘ abzuschieben würde allerdings zu kurz greifen, da viel Unternehmergeist damit einhergeht.

Dieser unternehmerische Instinkt hat sich unter anderem gezeigt, als er für seinen früheren Arbeitgeber “ratiopharm” aus einem finanziellen Risiko eine Verdienstquelle zu machen verstand. Hans-Jürgen Gnam ist die Brücke cleyonds zur Forschung: Er hält den Lehrstuhl für Stoffstrommanagement im Studiengang Energie- und Recycling-Management an der Hochschule Nürtingen.

Kontaktieren Sie ihn zu den Themen #cleantech #qualitymanagement #research #development

Renè Gloor Special Engineering

Renè Gloor

Spezialanlagenbau

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sich die Anlage in Memmingen anzuschauen, wäre er der richtige Mann, um Ihnen eine Führung zu geben. Beginnend von den ersten Spatenstichen bis zu der heutigen Anlage war er verantwortlich für ihre Entwicklung. Wenig verwunderlich, dass sein Background im Spezialanlagenbau liegt – eine Art Maßschneider des Anlagenbaus, der so hilft, eine technische Vision zur Realität zu machen.

Was als externe Beratungsleistung begann, wurde bei René Gloor zum Leidenschaftsprojekt. So gehört er inzwischen zum Kernteam von cleyond als Gesellschafter dazu. Im Moment wartet er nur darauf, dass die Pilotanlage 1 loslegt und die Entwicklung von Anlage Nummer 2 und 3 starten kann.

Kontaktieren Sie René Gloor zu #engineeringdetails #plant #facilities #scalability

Eigentümergeführt: Erfahrene Unternehmer und ein starkes Team

In einem risikogeprüften Deal konnte das Team von cleyond AG die wichtigsten geistigen und physischen Gegebenheiten, wie

  • der Anlage selbst
  • die verfahrenstechnische Kompetenz
  • als auch das große Know-How
  • die örtlichen Begebenheiten als auch das operative Team

von der Vorgängerfirma übernehmen. Mehr Details z.B. bei Northdata.

Die "Circular Economy" und cleyond:

Ja, wir sind gekommen, um zu bleiben.

FAQ / cleyond

Das kommt darauf an. Wir versichern Ihnen aber, dass wir die Dinge so einfach wie möglich machen. Kontaktieren Sie uns bitte hierzu, damit wir gemeinsam nach einer logistischen Lösung suchen können.

Auch hier kommt es auf die Situation an. Zum einen auf die Beschaffenheit des Mülls, zum anderen auf die logistischen Möglichkeiten. In den meisten Fällen ist es möglich, dass wir Ihnen ein attraktives Angebot machen, das sogar die Abholung beinhaltet.

Im Moment arbeiten wir gerade an einem Lizensierungsplan, die es Unternehmen weltweit ermöglichen wird, den Clean Loop zu verwenden. Wenn Sie daran interessiert sind, sehen Sie sich bitte auch die Möglichkeit unseres ICO mit dem “CYO Token“ an oder kontaktieren Sie uns direkt.